· 

Arabella Brauneck Hotel, Lenggries, Bayern

 

Wie in einer Puppenstube fühlte ich mich als wir unsere Suite im Arabella Brauneck betraten. Der echt urige bayrische Stil, die Malereien und die Stofflampen erinnerten mich an meine Kindheit als ich bei meiner Uroma zu Besuch war.

 

Beeindruckt von dieser Gemütlichkeit legte ich mich in meine "Kuschelwolke" und wenn wir noch nicht verheiratet wären, dann würde ich hier mit meinem Lieblingsmenschen die Hochzeitsnacht verbringen wollen. Romantisch, verspielt und einfach liebenswert war unser Himmelbett mit dem gewissen Etwas...


Das Himmelreich

 

Habt Ihr schon mal in einem Himmelbett geschlafen?

Nein? - ich bis zu diesem Zeitpunkt auch nicht.

 

Als wir unsere Suite im Arabella Brauneck Hotel betraten, konnte ich mein Glück kaum fassen. Wie in einer Puppenstube präsentierte sich unsere kleine Wohnung welche aus einem geräumigen Wohnzimmer, einem Schlafzimmer, Bad und Flur bestand. Auf 45 qm fühlt man sich einige Jahre in die Vergangenheit zurück versetzt und die Einrichtung erinnerte mich an mein Puppenhaus welches ich als Kind zu Hause hatte.

 

Fasziniert betrat ich unser kleines Himmelreich wo das Bett, welches es mir vollstens angetan hatte mit seinen weißen Spitzenvorhängen, uns verlockend begrüßte.

 

Von Moderne war hier nichts zu sehen, dafür gab es Rustikales noch und nöcher. Alleine die faszinierende Bauernmalerei, welche so liebevoll das Himmelbett und den großen Schrank schmückte, war es wert genauer hinzublicken.

 

Es war die Liebe zum Detail, welche mich hier in ihren Bann zog und ich konnte es nicht erwarten mich in dieses einzigartige Bett zu kuscheln.




Die  wohnstube

Der Flair der Möbel zeigte sich auch in unserem Wohnzimmer. Diese alten gepolsterten Sessel, die Stofflampen und die Bauernmalerei welche hier auf den einzelnen Möbelstücken glänzte, ließen mein Herz höher schlagen und mich zu Tagträume hinreißen. Als ich so durch den Raum ging, fielen mir die Bilder auf welche von Anno dazumal Motive des Lebens zeigten.

 

Wir tranken gemütlich einen Kaffee welcher uns im Zimmer zusammen mit einer Mini-Bar & Tageszeitung zur Verfügung stand und blickten verträumt über Lenggries in die umliegende Bergwelt.

 



Die Schwitzhölle

Am Nachmittag machten wir uns auf den Weg vom Himmel in die Hölle. Der kleine aber feine Saunabereich des Hotels ist im Basement angesiedelt und lud uns ein, in der 90° Grad Sauna ordentlich ins schwitzen zu kommen.

 

Das Sanarium (Niedrigtemperatursauna) & die Physiothermkabine ist für Antisaunagänger wie mich auf jeden Fall besser geeignet und die beiden Ruheräume mit dem Touch Natur wie Holz und Heu luden zum verweilen ein. Wir befolgten den Rat welcher groß auf die Wand geschrieben war "die Seele baumeln lassen..." und genau das taten wir, eingekuschelt in unsere Bademäntel auf den Ruheliegen in dem Saunabereich.

 

Zum Glück war der Weg zurück in den Himmel mit ein paar Schritten zum Aufzug getan und wir freuten uns auf das kulinarische Paradies am Abend in der Leonhardi Stube.

 



Das paradies

 

Der perfekte Start in den Tag...

 

Urlaub im Arabella Brauneck ist Genuß auf der ganzen Linie. In der gemütlichen Leonhardi Stube lernt man am Morgen und am Abend beim 3-gängigen Menü Lenggries und den Isarwinkel kulinarisch kennen.

 

Schon beim Betreten dieser Stuben war mir klar, daß hier das widergespiegelt wird, was wir an Bayern so lieben: die Wärme und Gemütlichkeit, Frische und Kreativität.

 

Beim Frühstück fanden wir auf unseren Tisch eine Speisekarte, aus der wir unser eigenes Frühstückbuffet auswählen konnten, welches uns am Tisch serviert wurde.

 

Die Auswahl war groß, vom Fruchtsaft zum Müsli, von Käse zur Wurst über süße Gebäckstücke bis hin zu diversen Eierspeisen, es war einfach an alles gedacht.

 

Genußvoll schlemmten wir in den Tag hinein und freuten uns schon am Morgen auf das Highlight des Tages, dem 3-Gänge Menü am Abend.

 




 

 

Bevor wir jedoch am Abend zu unserem Genußmenü gingen, besuchten wir noch die gemütliche Kaminbar. Mit einer sagenhaften Auswahl von Aperitif's und Cocktail wurde wir begrüßt und der "Alpenspritz" war unser absoluter Favorit. 

 

In der einen Ecke tummelten sich die Fußball-Fans in der HD-Sky-Bar in der anderen Ecke wartete die "hoamelige" Bar auf ihre Gäste und somit setzten wir uns an den wärmenden Kachelofen, tranken unseren Alpenspritz und schwebten in den Erlebnissen des vergangenen Tages.

 

 

 

Es ist angerichtet...

 

Wir waren schon sehr gespannt was uns hier am Abend "aufgetischt" wurde. Wenn ich nun sage, daß ein Gang den Anderen übertraf und wir im Genußparadies von Bayern gelandet sind, glaubt Ihr mir das? Sicherlich nicht und deshalb lasse ich nun für Euch die Bilder sprechen welche mir immer noch das Wasser im Mund zusammen laufen lassen!

 






Das Arabella Brauneck Hotel liegt mitten in Lenggries und überzeugte uns vollstens als Basecamp für Wanderungen und Unternehmungen im Isarwinkel. Auch für Verliebte oder "Honeymoon'er" bietet sich die Himmelbettsuite für kuschelige und romantische Stunden an. Warum nicht mal Flitterwochen in den Bergen verbringen?

 

Hunde sind hier herzlich Willkommen und dürfen sich über ein kleines Willkommensgeschenk freuen.

Wir haben für Euch ein paar Inspirationen für ein paar erholsame Tage im Arabella Brauneck Hotel in Lenggries:

 

Der Kochelsee & Herzogstand

 

Eine schöne Tagestour bietet die 30 minütige Autofahrt zum benachbarten Kochelsee und eine Seilbahnfahrt hoch zum Herzogstand.

 

Ebenfalls bietet der Joch- oder Simmetsberg ein fantatisches Panorama auf den Walchensee wenn man eine Alternative zum Bergbahnberg "Herzogstand" sucht.


Der Walchensee & Jachenau

 

Wer gern am Wasser ist, dem können wir einen Tagesausflug an den Walchensee und in die Jachenau empfehlen. Von dort aus ist es auch nur ein Katzensprung zum Sylvensteinstausee, welcher die Besucher mit der berühmten Brücke in seinen Bann zieht.

 

Auch das "Flake" Dorf ist für einen Besuch für Jung und Alt zu empfehlen oder auch die Bergbahnfahrt auf den Herzogstand.


Die Eng & Großer Ahornboden

 

Ebenfalls geht es in gut 30 Minuten ins benachbarte Tirol zum großen Ahornboden und in die Eng. Ein fantastisches Farbenspiel der Ahornbäume gibt es dort im Herbst zu sehen, wenn die Blätter sich gelb und orange färben.

 

Wanderungen jeden Schwierigkeitsgrates warten hier auf die Bergsteiger von Almwiesen bis hin zur hochalpinen Karwendelwanderung - hier gibt es keine Grenzen.



 

*Werbung*

 

Dieser Beitrag basiert auf die freundliche Einladung des

Arabella Brauneck Hotel, Lenggries.

 

Fotografien & Text : © Stefanie Bohnow - Die Bergfreaks


 



Nähkästchenplauderei zum

Arabella Brauneck Hotel, Lenggries

auf Pinterest

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0