· 

Ultner Höfeweg, Ultental

Diese Wanderung führt einem durch urige Bergbauernhöfe welche einem das Gefühl geben, dass hier die Zeit stehen geblieben ist. Die mit alten Dachschindeln versehenen Häuser und die liebevoll gestalteten Bauerngärten schmücken hier die Landschaft und die Urlärchen welche bereits Jahrhunderte alt sind, lassen den Wanderer so richtig ins Staunen geraten.

 

Der Ultner Höfeweg geizt nicht mit Fotomotiven und wir können diese Tour jeden Naturliebhaber nur zum Nachwandern empfehlen.

 


Unsere Wanderung startet im kleinen Ort St. Nikolaus im Ultental. Geparkt wird am besten am Sportplatz gleich neben der Hauptstraße wo man genügend Parkmöglichkeiten findet.

 

Wir schlenderten gemütlich durch den Ort welcher schon selbst einen Besuch wert ist. Der Beschilderung "Höfeweg" folgend geht es morderat steigend in die Höhe und der Weg führt einem direkt in den Sonnenhang. 

 


achtung !

Offiziell ist ein Stück des Hauptweges seit 2018 gesperrt. Grund dafür waren Sturmschäden mit Baumbruch.

Der Hang ist auch noch sehr geprägt von den Sturmschäden und die Vegetation muss sich erst noch von diesem schweren Unwetter erholen.

Der Abschnitt kann jedoch auf der ausgeschilderten "Umleitung" umgangen werden.

 


Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol
Die alten Bergbauerhöfe schmücken die Landschaft des Ultentals

 

Der Weg bringt einem von St. Nikolaus auf einer asphaltierten Straße nach St. Gertraud. In angenehmer Steigung geht es auf und ab und wir genossen den Anblick der alten Bergbauernhöfe.

 

Liebevoll gestaltete Bauerngärten schmücken den Weg und wir fühlten uns in der Zeit zurückverstetzt.

 

Die Ruhe welche wir hier genossen haben lies uns komplett entschleunigen und wir erfreuten uns dieser faszinierenden Landschaft welche wir auf unseren Weg entdecken durften.

 

In gut 1,5 Stunden hat man dann die Sonnenseite der Tour erwandert und ist am "Wendepunkt" in St. Gertraud angekommen.

 

Wir überquerten die Hauptstraße und rasteten hier erstmal am Bach welcher für Mr. Bergfreak eine Erfrischung mit kalten Wasser bereit hielt.

 

Die Aussicht auf die umliegenden Berge und die alten Höfe waren erneute Blickfänge für uns und wir erfeuten uns des wundervollen Anblicks und dem plätschern des Wassers.


Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol
Romantik im Ultental am Höfeweg

die urlärchen vom ultental

Von St. Gertraud aus erreicht man in gut 20 Minuten ein Wunderwerk der Natur. Die Urlärchen. So gewaltige Baumstämme haben wir bislang noch nicht gesehen und wie wir den Tafeln entnehmen konnten, war bei einem Exemplar (leider steht diese nicht mehr im Ultental) 2.200 Jahresringe gemessen.

 

Als ich vor diesem "Urgesteinen" stand, hörte man den Wind in den Baumwipfeln rauschen fast so, als würden sie uns ihre Geschichte erzählen. Mit 8 Metern Umfang und 36 Metern Höhe ist die größte Lärche schon etwas ganz Besonderes.

 

Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol, Urlärchen Ultental
Die Urlärchen von Ultental

Über einen Waldwurzelpfad gelangt man immer weiter seinen Ziel, dem Parkplatz in St. Nikolaus entgegen. Auf einmal hört man ein leises Rauschen, welches mit der Zeit immer stärker wurde und man steht erneut von einem Highlight am Ultner Höfeweg.

 

Ein Wasserfall rauscht hier beeindruckend zu Tal und man kann die Kraft und Energie des  Elements Wasser deutlich spüren.

 

Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol

 

Wir wanderten gemütlich des Weges, als wir plötzlich von Gebetsfahnen und einer Buddhafigur freundlich empfangen wurden. Zugegeben, ich war etwas überrascht dies hier im Ultental zwischen den alten Bergbauernhöfen zu entdecken. Beim genaueren Betrachten fanden wir noch andere seltsame Dinge.

 

Kurz vor dem Abstieg der Anhöhe in das Tal, wo unser Auto auf uns wartete, lohnte sich der Blick zurück. Wir erfreuten uns nochmals über diesen Anblick der Bauernhöfe und der faszinierenden Bergwelt des Ultentals.

 

Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol
Ultental, Ultener Höfeweg, Wandern in Südtirol, Bergurlaub mit Hund, Urlaub mit Hund in Südtirol
Romantische Ausblicke am Ultner Höfeweg

tourendaten

Die abwechslungsreiche Wanderung ist ein wirkliches Highlight in Südtirol und ein Fotomotiv jagd hier das Nächste.

Hier treffen die Elemente Stein, Holz und Wasser aufeinander und die Zeit verfliegt beim Wandern und wir können diese tolle Rundtour nur empfehlen.

Gehzeit gesamt: 4 Stunden, 12 km, 350 Hm.

 

Für Hunde weist die Tour keine nennenwerten Schwierigkeiten auf.

Wasser ist sporadisch für den Hund am Weg vorhanden, sollte jedoch dennoch im Rucksack mit genommen werden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0