· 

Im Zauberwald am Hintersee

Es war ein eisiger Morgen, als wir uns entschlossen hatten, einzutauchen in eine andere Welt, in die Zauberwelt von Bayern welche mit einem besonderen "hokus-pokus" uns zum Staunen brachte und uns zum verweilen einlud.

 

Rund um den Hintersee

Am besten startet man die Tour an einem der Parkplätze am Hintersee (Ramsau) im Berchtesgadener Land.

 

Wir parkten am Parkplatz "Blaueishütte & Schärtenspitze" und brauchten nur noch die Bundesstraße zu überqueren um unsere Tour am Gasthaus Zauberwald zu starten.

 

Eigentlich hätte für mich die Tour gleich hier enden können, denn der Blick war einzigartig. Still & starr lag der See vor uns und diente als perfekter Spiegel für Hochkalter & Co.

 

Wir hatten die Qual der Wahl ob wir noch im Herbst bleiben wollten oder doch schon Richtung Winter stiefeln sollten und wir entschlossen uns, noch einmal Sonne und Herbstfeeling in uns aufzusaugen.

 

Somit führte uns der Weg erstmal am linken Seeufer entlang ein kleines Stück der Hauptstraße folgend, einmal um den idyllischen Hintersee. Die Wege waren mit einer dünnen Eisschicht überzogen welche knirschend und krachend unseren Schritten nachgab.

 

Es war irgendwie schon etwas besonderes wieder das erste Mal seit langem Eis unter den Füßen zu spüren.

 



Der See dampfte in der eiskalten Novemberluft. Die Sonne wärmte unsere kalten Nasenspitzen und natürlich mußten wir beim Foto-Hotspot des Hintersees eine kurze Rast einlegen.

 

Rund um den See warten unzählige Bänkchen auf die Besucher, jedoch die meisten Sitzgelegenheiten lagen noch im Schatten und waren für uns nicht wirklich einladend mit ihren kleinen Eiskristallen auf den Holzbrettern.

 


Der Zauberwald

Als wir schon fast um den Hintersee gewandert waren, teilte sich unser Weg nun entweder weiter dem See folgend oder in den Zauberwald & den Naturlehrpfad. Diesen Weg kann ich sehr empfehlen, außer mit Kinderwagen!

 

Wir entschlossen uns (wie könnte es anders sein) für den Zauberwald. Schon nach ein paar Metern spürte man den romantsichen Flair welcher hier durch die Natur gezaubert wurde. Die Ruhe, das Rauschen der Ramsauer Aache und die Bergsturztrümmer schaffen hier eine einzigartige romantische Stimmung.

 


In gut 2 1/2 Stunden ist man um den Hintersee inklussive den Zauberwald wieder an seinem Ausgangspunkt. Eine kurzweilige und wundervolle Tour in den bayerischen Rocky's und ich bin immer wieder über die Einzigartigkeit dieser wunderschönen Gegend rund um Berchtesgaden fasziniert und komme sicherlich wieder hier her zurück.

 


Tourendaten

 

Gesamtlänge 5,8 km, Gehzeit 2,5 Std., 100 hm,

Schwierigkeit: leichte Wanderung aber gutes Schuhwerk für den Zauberwald ist zu empfehlen.

 

 

 

Einkehrmöglichkeit

 

Eine tolle Einkehrmöglichkeit ist direkt am See, der Alpenhof Hintersee. Mit seinem typischen bayerischen-urigen Einrichtungsstil verwöhnt er seine Gäste mit traditionellen Gerichten. Also, wenn man mal so richtig gute bayerische Küche genießen möchte, dann seit ihr hier genau richtig.

*unbezahlte Werbung - privater Aufenthalt*