· 

Wandern um den Eibsee

Schlechtes Wetter gibt es nicht, zumindest nicht bei der Wanderung um den wunderschönen Eibsee.

Zu jeder Jahreszeit ist es eine Genußwanderung mit viel Panorma und jedes Mal erfreue ich mich an den kleinen Inselchen im See, den türkisgrünen Wasser und den Anblick der Zugspitze, der "Berg der Berge" im wunderschönen Bayern.


in Grainau - Garmisch-Partenkirchen

 

Wir parkten hinter dem Hotel Eibsee auf den kostenpflichtigen Parkplatz, denn von dort startet man direkt auf den Rundweg am Eibsee.

 

Wir waren fast alleine auf den sonst so überfüllten Parkplatz, kein Wunder, denn das Wetter war alles andere als einladend, aber wir wollten gemütlich unsere Beine vertreten und ich liebe diesen See zu jeder Jahreszeit.

 

Im Sommer tummeln sich hier bereits morgens um 5 Uhr die ersten Fotografen und ab 10 Uhr die Menschenmassen welche entweder hoch auf die Zugspitze wollen oder das Badevergnügen am See genießen möchten.

 

Somit herrschte eine besondere Stimmung an diesem Tag am See, nur der eisige Wind pfiff einem um die Ohren, ansonsten war es hier menschenleer.

 

Gemütlich gingen wir unseren Weg bis zur Eibseebrücke. Es war Balsam für die Seele. Woher stammt eigentlich der Name "Eibsee" - von den Eiben, welche früher in den See in großer Zahl wuchsen.

 

Als ich mich ans Ufer setzte, war dies Balsam für die Seele.

 

 

Ich empfehle den Rundweg entgegen des Uhrzeigersinns zu laufen, denn nach erfolgreicher Wanderung kommt man an das Eibseekiosk und den Biergarten welche im Sommer mit leckerem Eis und kühlen Getränken die Wanderer begrüßen, bevor man zurück zu seinem Auto geht.

 

Ich kann nicht sagen, wo es auf diesem Weg am schönsten ist. Es gibt so viele kleine Buchten, schmale Pfade welche immer ans Wasser führen, die breiten Kiesbetten welche zum rasten einladen, Holzhütten welche mit Bänken zum verweilen locken und nicht zu letzt die phantastischen Aus- und Einblicke in das Zugspitzmassiv und das türkisgrüne Wasser des Sees.

 



 

Am nördlichen Punkt des Sees, wo ein letztes Mal der Blick in das Zugspitzmassiv gewährt wird, geht es dann auch zu einem weiteren Tourentipp "Hochtörlhütte & Eibseeblick". In einer knapp 3 Std. Wanderung ( 9 km ) erreicht man dann den  Eibseeblick und gute 15 Minuten später die Hochtörlhütte welche man auch von Ehrwald aus bequem erreichen kann.

Heute bleiben wir jedoch am See und genießen die Ruhe und die faszinierende Wolkenstimmung.

 

Mal graupelte der Schnee im Sturm, dann riß der Wind die Wolken auf und der blaue Himmel kam zum Vorschein.

 

Gemütlich ging es im leichten auf und ab um den See und als wir die andere Uferseite erreichten, waren die ersten Eisschollen am Ufer schon zu sehen.

 

Über den romantisch gelegenen Frillensee kommt man direkt wieder an den Parkplätzen der Zugspitzbahn und unseren Ausgangspunkt an. Im Sommer locken diversen Einkehrmöglichkeiten  und eine Tretbootfahrt auf den türkisblau-grünen Eibsee.


 

Tourendaten

 

Rund um den Eibsee 7,5 km, 280 hm

Gehzeit : ca. 2 Std.
Tagesticket PKW 5,00 EUR

 

Im Winter läd das   Hotel Eibsee  die Winterwanderer mit einem gemütlichen Kamifeuer zu leckeren Speisen und Getränke ein. Sehr zu empfehlen!


Winterwandern in Grainau

Eine wunderschöne Rundtour führt von Grainau über den Badersee zum Eibsee und von dort zurück über den Höhenweg am Fuße der Waxensteine nach Grainau.

 

Im Sommer bietet sich ein Abstecher zur erfrischenden Höllentalklamm noch an, welche jedoch ab Oktober bis Mai geschlossen ist.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0