· 

Vitalpina Hotel Waldhof, Rabland, Vingschgau

Eingebettet zwischen Berggipfeln und Apfelplantagen liegt das Vitalpina Hotel "Der Waldhof". Ruhig und dennoch zentral bietet es viele Möglichkeiten für Outdooraktivitäten im wunderschönen Vinschgau und ein Aufenthalt dort wäre sogar komplett autofrei möglich. Durch das "Refresh" des Wellnessbereiches bietet dieser nun für "adults only" Ruhe und Entspannung und in dem Familien-Spa gibt es natürlich viel Action und die Lizenz zum Spaß haben.

 

Bei unserem letzten Besuch im September 2019 waren wir von dieser Wohlfühloase am Ortsrand von Rabland bereits sehr angetan.

Hier kannst Du unsere Erlebnisse von damals nachlesen.

 

Was hat sich seit dem geändert? Ganz viel und doch gar nichts. Aber fangen wir mal von Anfang an.

 

Wir wohnten in der neuen Juniorsuite "Seespitze". Mit ihren 39 qm war diese einfach nur megageräumig und modern gestaltet, ganz nach meinem Geschmack. Was mich hier besonders faszinierte, war das offene Badezimmer, welches charmant in den Wohn-/Schlafbereich eingefügt war. Auch der begehbare Kleiderschrank bot viel Platz für Kleidung, Koffer und unsere Rucksäcke.
 
Alles in einem war unsere Suite sehr stimmig und mit edlen Materialien ausgestattet, sei es der Holzboden wo das Holz aus alten Bauernhöfen stammte oder auch die samtigweichen Lougesessel welche zum Relaxen einluden und nicht zu vergessen, der traumhafte Blick auf das Vigiljoch, welchen wir von unserem sonnenverwöhnten Balkon genießen konnten.

 

Vitalpina Hotel Südtirol, Vitalpina Hotel Waldhof, Urlaub in Südtirol, Vinschgau, Meran
Modern ist die neue Suite Seespitze ausgestattet


Der neue Wellnessbereich des Vitalpina Hotel Waldhof
Der neue Wellnessbereich des Vitalpina Hotel Waldhof
Der Wellnessbereich des Vitalpina® Hotels Waldhof erstrahlte mit dem Umbau im völlig neuen Glanz. Es wurde hier ein exklusiver Bereich "adults onley" geschaffen, welcher mit seinem 13 m Becken bereits am Morgen vor dem Frühstück zum Sprung ins kühle Nass lockte. Gibt es was Schöneres, als aus einem warmen, prickelnden Whirlpool der Sonne beim Aufgehen zuzusehen und den ersten Sonnenstrahlen "guten Morgen" zusagen? Für mich nicht.
 
Egal ob In- oder Outdoor wir fanden genügend Möglichkeiten, hier in Ruhe unsere Zeit genießen zu können und das Wetter lud uns zusätzlich zu einem Sonnenbad ein.

 


Der ebenfalls neu gestaltete Indoorbereich ließ unser Wellnessherz höherschlagen. Während im erwachsenen Bereich die Großen ihre wohlverdiente Ruhe fanden, steppte im Familien-Bereich der Bär. Diverse Pools luden die Kids zum Planschen und Spaß haben ein, und wenn die Kleinen doch lieber mit Mama und Papa toben wollten, war der Spielplatz ein guter Ort für gute Laune.
 
Was ich besonders schön fand, waren die Panorama- und Biosauna, welche einen tollen Blick auf die Texelgruppe frei gaben und mit ihren Kräuteraufgüssen wirklich Körper- und Seelenbalsam waren.
Der neue Ruheraum mit seinen bequemen Wellnessliegen war lichtdurchflutet und die Entspannung war hier bei einem Glas Wasser oder feinen Tasse Tee garantiert.

 

Der Wellnessbereich steht den Gästen bereits um 7 Uhr am Morgen bis 19.30 Uhr zur Verfügung. Somit kann auch nach einer längeren Wander- oder Biketour das wundervolle Wellnessambiente genossen werden.

 

 


Kuschelige Ecken findet man im Wellenssbereich genügend
Kuschelige Ecken findet man im Wellenssbereich genügend


Der Genuss startete bereits am frühen Morgen, als mich der Kaffeeduft förmlich Richtung Speisesaal zog. Von 7 Uhr bis 10.30 Uhr gibt es hier das leckere Frühstücksbuffet. 
 
Die unterschiedlichen Stuben bieten viel Freiraum beim gemütlichen Frühstück und das Buffet lässt keinerlei Wünsche offen. Auch hier greift die Devise "Regional schmeckt es am besten".

 

Von Müsli über frische SSmoothie und Säften bis hin zum frisch zubereiteten Eiergericht in Form von Omlett-, Spiegel- oder Rührei fanden wir hier alles, was unser Genießerherz begehrte.
 
Am Nachmittag gab es dann eine kleines Jausenbuffet wo wir uns nach Herzenslust entweder mit Kuchen oder Suppen stärken konnten. Getränke wie Wasser, Saft und Kaffeespezialitäten waren hier ebenfalls inklusive.

 

Das Highlight war jedoch das Abendessen.

 
Das 5-Gang-Menü ist nach wie vor nur schwer in Worte zu fassen. Alleine das Antipasti-Buffet hätte mir gereicht um "übersatt" (ich drücke mich mal gepflegt aus) ins Bett zu kullern. Ganz abgesehen vom sagenhaften Dessertbuffet, welches einmal die Woche serviert wird.

 




Den Abend kann man dann ganz gemütlich in der Bar ausklingen lassen, welche mit den feinen Cocktails zu "More" einlädt. Die Auswahl an Getränken ist riesig und in der gemütlichen Atmosphäre verging die Zeit bei guten Gesprächen wie im Flug.
 
Das Vitalpina® Hotel Waldhof hat uns wieder komplett auf das Neue begeistert. Der Umbau ist perfekt gelungen, der Service ist hervorragend, die Kulinarik ist Sterne mäßig und die Ausgangslage des Hotels ist zum Erkunden des wunderschönen Vinschgau einfach prädestiniert.

 



film ab!


hotel der Waldhof

Wir lieben die Berge und das Credo der Vitalpina® Hotels lautet "Wir leben Berge". Man spürt sofort in den familiengeführten Hotel, die Liebe und Verbundenheit zur Natur- und Bergwelt und nicht nur das. 0 % Emissionen dafür 100 % Urlaub so lautet die Devise der insgesamt 31 Vitalpina® Hotels in Südtirol. Der Tratterhof wurde auch bereits mit dem EU-Ecolabel ausgezeichnet. Im Rahmen des Klimaneutralitätsbündnis 2025 "Turn to zero" haben alle Mitglieder der Vitalpina® Hotels ihren CO2-Fußabdruck berechnen lassen und sich verpflichtet, bis Ende 2023 klimaneutral zu werden. Nachhaltigkeit steht hier im Vordergrund. Dies zeigt sich bei einigen Häusern in der ökologischen Bauweise und bei der Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen, wie zum Beispiel heimische Hölzer und kurze Transportwege.

 

Was die Vitalpina® Hotels ebenfalls auszeichnet sind die Punkte

  • Relax & Natur
  • Bewegung & Berge
  • Genuss & Gesundheit

Heimische Produkte wie Heu, Schafgarbe, Brennessel oder Wiesenthymian findet man in den Saunaaufgüssen, Massageölen oder Kräutercremes wieder.

 

Am Abend kann man sich in dem Hotel vom Wanderguide inspieren lassen, um grantiert die Berge spüren oder beim Waldbaden frei durchatmen zu können. Auch bekommst Du hier wertvolle Tipps wie Du beim Wandern Deine Resilienz stärken kannst. Probier es doch einfach mal aus.

 

Zum guten Schluss spricht die Küche der Vitalpina® Hotels für sich.

Im Fokus des Ernährungskonzeptes steht hier die leicht verträgliche Küche mit alpin-mediterranen Gerichten aus saisonalen und überwiegend Südtiroler Produkten. Frische Kräuter aus dem Hotelgarten oder nahen Südtiroler Almen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle und sind am Buffet omnipräsent.

 


 

 

 

 

VITALPINA® HOTEL Waldhof

Hans-Guet-Straße 42

39020 Rabland

 

Booking.com


Dieses Vitalpina hotel könnten dir auch gefallen

 

 

Nochmer Vitalpina® Hotels findest Du hier:



Kommentar schreiben

Kommentare: 0