Der WANDERBlog für 2- und 4-Beiner

Folgt uns auf Schritt und Tritt und schnüffelt unsere Touren nach...


Die Plätzwiese

Prags / Sexten / Plätzwiese / Südtirol

 

Vor zwei Wochen haben wir unsere Winterbergsaisson für uns persönlich im wunderschönen Südtirol abgeschlossen. Ich liebe wirklich den Winter, jedoch freu ich mich jetzt schon sehr auf grüne Täler mit ihren Frühlingsblühern.

 

Wenn Krokuss & Co. das erste Mal seit langer Zeit wieder das Licht erblicken ist es in der Natur für mich schon besonders schön...

wildes innerfeldtal

Sexten / Innichen / Innerfeldtal / Südtirol

 

Zwischen Sexten und Innichen liegt gleich an der Hauptstraße der Wanderparkplatz in das Innerfeldtal.

 

Der Blick zum strahlendblauen Himmel verriet uns, daß es ein schöner - nein, ein brillianter Tag werden wird und somit machten wir uns nach dem Frühstück auf, das Innerfeldtal zu erkunden.


die 3 zinnen umrundung

Das ich ein 100 %-iger Dolomitenfan bin weis in meinen Freundeskreis mittlerweile schon jeder. Diese zum Teil aggressiven Gebirgszüge, dann wieder die sanften Almen, die Alpenflora und das tolle griffige und feste Gestein zogen mich schon als Kletterin in ihren Bann.

 

Durch Mr. Bergfreak wurden jedoch meine Kletterseile und Haken gegen Wanderschuhe, -Rucksack und Hundezuggeschirr getauscht und ich bereue keine Sekunde, dass ich diesen Schritt gemacht habe.

 

Mein großer Traum war es schon, als er noch ein Welpe war, einmal mit ihm vor den 3 Zinnen zu stehen. Im Sommer 2018 war es dann endlich soweit...

Auf unserer Wanderung nach KLEIN TIBET wurden wir von Landschaft und dem Buddhismus verzaubert.

 

Alle paar Meter werde ich auf die harte Probe gestellt, ob wir auf einer der unzähligen Holzbänke ausrasten und  die fantastische Aussicht  genießen wollen verbunden mit den vielen Lebensweisheiten welche an den Felswänden  angebracht sind und zum Nachdenken anstoßen sollen.

 

Am Ende des Sees wartet eine kleine Steinhütte mit wehenden bunten Fahnen auf uns. Die einzigartige Landschaft mitten in Tirol ist karge. Als wir an den Gebetsmühlen vorbei gingen fühle ich eine Kraft welche mir sagt: ...

 

Was war das für ein grandioses Panorama als wir unsere Brotzeit auf einen vorgelagerten "Bichl" auspackten, abseits des Trubels welcher auf der Olperer Hütte herrschte. Hinter uns war nur das Plätschern des Baches zu hören. Vor uns lag uns der türkisfarbige Schlegeisstausee, der Blick schweifte weit in die Gletscherriesen des Zillertaler Hauptkamms zum Großen Möseler, Schwarzenstein, Hochfeiler sowie dem Hochferner.

 

Toni knabberte genußvoll an seinem "Gipfelwiener" und ich biß genußvoll in mein Käsebrot und dachte mir "Herz was willst du mehr"...