· 

Der Königssee, Berchtesgaden - Bayern

Wandern, wo Bayern am schönsten ist!

Unser Weg führte uns an und um den Königsee zum Malerwinkel und der Rabenwand bei dem bayerischen Fjord im Nationalpark Berchtesgaden. Natürlich darf ein grandioser Blick auf den Königssee nicht fehlen und somit schwebten wir mit der neuen Jennerseilbahn in die Lüfte und genossen diesen fabelhaften Tag rund um den Königssee.


der Malerwinkel

Wir parkten unser Auto auf dem Großparkplatz der Jennerbahn welcher morgens um 9 Uhr schon fast voll war. Menschen strömten zu den Elektrobooten um die Fahrt nach St. Bartholomä oder Salet anzutreten. Zum Glück folgten wir der Beschilderung "Malerwinkel Rundweg" und gingen an den Bootshäusern links vorbei immer leicht bergauf unserem ersten Ziel, dem Aussichtspunkt Malerwinkel, entgegen.

 

Auf breitem Forstweg führt einen der Weg in gut 20 Minuten zum Aussichtspunkt "Malerwinkel". Ich war berührt von dieser unbeschreiblichen Schönheit welche man von dort aus hatte. Ein paar Bänke laden zum Verweilen ein und wir taten an diesem wundervollen Ort nichts lieber als das.

 

Der Weg schlängelt sich weiter immer leicht ansteigend durch den Wald und immer wieder werden Blicke frei, wo man das Glitzern des Sees bestaunen kann und ab und an hallt das Echo vom Königsee von einem der Trompeter auf den Booten zu einem herauf.

 


Nach weiteren 20 Minuten kommt man an eine Weggabelung wo man rechts dem Rundweg Malerwinkel weiter folgen kann oder links einen Abstecher zur Rabenwand unternehmen kann. Diesen Weg schlugen wir ein.

 

die rabenwand

Der Weg geht nach ein paar Metern in einen Wald- und Wurzelpfad über. Etwas steiler gelangt man in gut 20 Minuten zu dem Panoramaplatz "Rabenwand". Ich hätte nicht gedacht, dass die Aussicht vom Malerwinkel noch auf dieser Tour getoppt werden kann, jedoch ich wurde eines Besseren belehrt!

 

Die Aussicht von der Rabenwand ist wie ein Blick ins Paradies.


bitte nicht!!!

Ich möchte jetzt keine Spaßbremse sein, jedoch ich möchte hier an jeden appelieren, der die Natur genauso liebt wie wir.

 

Die Naturschwimmbäder am Königsee sind ein geschützter Ort. Der Weg von der Rabenwand aus ist mit dieser "simplen" Absperrung für Wanderer gesperrt!!!

 

Leute sind dort schon tödlich verunglückt und die Natur leidet durch diesen "Insta-Spot" sehr (sei es Pflanzen oder Tiere). Man sollte einfach mal respektieren, dass man von dort fern bleiben soll, zumal der Weg bei Nässe sehr anspruchsvoll und auch gefährlich ist.

 

Zugegeben, ich wollte schon vor Jahren diesen magischen Ort aufsuchen und mich hat es auch sehr in den Beinen gekribbelt, jedoch was uns hier zu Augen kam schreckte mich ab die Naturschwimmbäder aufzusuchen und auch die eindringlichen Worte der Nationalparkbehörde ließen meinen Verstand NEIN! sagen.

 

Trotz Sperre strömten die Wanderer an uns vorbei und mir blieb nur noch fassungsloses Kopfschütteln.

 

Schätzt und achtete die Natur - Andere wollen diese auch noch genießen!



Wir genossen diese fantastische Aussicht über den Königsee zur Schönfeldspitze und gingen auf dem selben Weg wieder zurück wie wir gekommen waren und kamen somit zurück auf unseren Rundweg Malerwinkel.

 

Nach 30 Minuten standen wir vor der Talstation der neu gebauten Seilbahn zum Jenner. Ein prüfender Blick zum Lieblingsmensch und wir reihten uns ein in die ewig lange Menschenschlange um auf unsere Gondel zu warten.

 

Der Jennergipfel

Die Aussicht vom Jenner ist schon wirklich sehr schön. Jedoch sollte man es vermeiden um die Mittagszeit dort oben aufzuschlagen (sehr viele Menschen dort oben). Durch die Seilbahn erreicht man das lohnende Gipfelziel in 20 Minuten von der Bergstation aus. Der breite Schotterweg läßt fantastische Aussichten in die Berchtesgadener Alpen zu.

 

Von der Aussichtsplattform hat meinen einen wundervollen Blick auf Watzmann, Grünstein und den Königsee. Da wir uns heute einen Wandergenußtag im schönen Berchtesgadener Land gönnten, genossen wir auch hier ausgiebig die Aussicht und ein kleiner Gipfelsturm mußte natürlich auch noch sein.

 

Im Ganzen war es ein wundervoller Tag am und um den Königssee und ich kann diese leichte Wanderung am Malerwinkel und Rabenwand wirklich jedem empfehlen.

 

Der Gipfelblick vom Jenner


Tourendaten

 

Start/Ziel : Parkplatz am Königssee

 

Malerwinkel Rundweg (auch im Winter geräumt)

Strecke: 3,8 km, 190 hm, Gehzeit gesamt 1,5 Std.

 

Malerwinkel - Rabenwand - Königsee

Strecke: 4,5 km, 210 hm, Gehzeit gesamt 2,0 Std.

 

 

Jenner-Bergbahn

 

Berg- und Talfahrt 32,00 € / Person

                                      6,50 € / Hund

Hund hat Maulkorbpflicht

 



Nähkästchenplauderei über den Rundweg

Malerwinkel / Rabenwand / Jenner

auf Pinterest

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0