· 

Panoramaweg Busatte Tempesta, Torbole, Gardaseeberge

Beeindruckend verlaufen die 3 Metalltreppenabschnitte entlang der Felswände des Monte Baldo und trotz der 387 Stufen ist diese leichte Wanderung ein bleibendes Erlebnis.

 

Faszinierende Ausblicke über den Gardasee, Riva del Garda, Torbole und der umliegenen Bergwelt sind garantiert.

 


Schon zeitig am Morgen starteten wir unsere Panoramatour oberhalb von Torbole am Parkplatz des Parco Aventura Busatte. Hunde hier bitte an die Leine nehmen, denn im Park wohnt ein freifliegender Papagei.

 

Haben wir das Gelände des Freizeitparks hinter uns gelassen wird es erstmal ruhiger und die Ausschilderung "Busatte-Tempesta" ist nicht zu übersehen.

 


Bereits nach wenigen Metern kann man die Aussicht auf den Gardasee und den Monte Brione zwischen Riva del Garda und Nago-Torbole genießen.

 

Nach gut 30 Minuten kamen wir durch den schattigen Waldabschnitt und staunten nicht schlecht als wir vor der ersten Treppenkonstruktion standen.

 

ACHTUNG! Kleine Hunde müssen hier getragen werden. Der Gitterrost ist nicht für jeden Hund geeignet. Große Hunde haben hier zum Teil auch Probleme mit der Steilheit der Treppen und der "Durchsicht". Dann bitte umkehren!

 

Beeindruckt und staunend standen wir vor den 116 Stufen, welche steil nach unten führten. Im Jahr 2005 wurden diese fest in den Fels verankerten Treppen erbaut und führen sicher an der Felswand des Monte Baldo den Wanderer weiter.

 


 

 

Insgesamt gibt es 3 solcher Treppenabschnitte.

 

Der erste mit seinen 116 Stufen begeistert mit seiner Aussicht. Hat man diesen absolviert, geht der Weg wieder zurück in den schattigen Wald und nach gut 15 Minuten gelangten wir zu dem  2. Teppenabschnitt.

 

Mit seinen 238 Stufen ist dieser am längsten und auch am steilsten. Der Ausblick von dieser Treppe rüber nach Pregasina und die Berge ist atemberaubend. Auch der Blick über den Gardasee läßt einem erstmal innehalten und staunen.

 


 

 

Nach ein einigen hundert Metern und gut 1,5 Stunden erreicht man den letzten Abschnitt mit gerade mal 33 Stufen und irgendwie hätte ich noch ewig so weiter gehen können.

 

Als wir aus dem Waldweg auf einen breiten Schotterweg mit dem Wegweiser "Rückweg Busatte Tempesta" kamen, überlegten wir kurz ob wir nun den Rundweg laufen sollten oder den gleichen Weg wieder zurück.

 

Wir entschieden uns für den Rundweg und dieser führte uns moderat steigend in die Höhe. Die Aussicht wurde immer besser und die Tiefblicke verrieten uns, dass wir schnell an Höhe gewonnen hatten.

 

Das eigentliche Highlight des Rückweges ist eine sehr unscheinbare Bergkuppe. Als wir uns dieser näherten standen wir auf einmal auf einen fantastischen Aussichtspunkt welcher den Blick über den ganzen Gardasee zulies.

 

Ein richtig toller Platz um erstmal Brotzeit zu machen und zu genießen. Die kleinen Segelboote schwammen auf den See, die Surfer in Torbole tobten sich aus und die Fähre von Limone nach Malcesine dampfte gemütlich vor sich hin.

 


Nach 20 Minuten bergab, stiegen wir wieder in unseren Panormaweg Busatte-Tempesta ein. Nach wenigen Metern standen wir vor dem ersten Treppenabschnitt welchen wir nun im Aufstieg hatten. Die 116 Stufen sahen beschwerlicher aus als sie wirklich waren, jedoch die uns entgegenströmenden Menschenmassen machten den Aufstieg nicht gerade einfach.

 

Eine gute Entscheidung den Weg als Rundweg zu gehen und nur den letzten Abschnitt zusammen mit den entgegenkommenden Wanderern zu teilen.

 

Die Tour sollte am frühen Morgen gegangen werden, denn gegen Mittag wird es an den Felswänden doch sehr warm. Alles in einem ist dies eine wundervolle Wanderung im Monte Baldogebiet und die fantastischen Ausblicke über die Gardaseeberge und dem See selbst bleiben einem garantiert in Erinnerung.

 


Der Bergfreaks - Tipp

Der Panoramaweg Busatte-Tempesta ist ein einfaches, jedoch stufenreiches Wanderabendteuer mit toller Aussicht auf den Gardasee. Wenn man nicht mit ausgeprägter Höhenangst auf Wanderschaft geht, sollte dieser Weg für 2-Beiner keinerlei Probleme darstellen. Bei den 4-Beinern schaut dies allerdings etwas anders aus. Bitte kleine Hunde tragen (Verletzungsgefahr) und ggf. mit großen Hunden umkehren sollte dieser Probleme mit den offenen Gittertreppen haben.

 

Gehzeit gesamt : 3 Stunden, 430 Höhenmeter mit 387 Stufen

Einkehrmöglichkeit nur im Freizeitpark gegeben.

 


Nähkästchenplauderei zum

Panoramaweg Busatte - Tempesta

auf Pinterest

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0